Events

Blog-Event CI - Smooth Food, geschmeidig und genussvoll! (Einsendeschluss 15. September 2014)
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Sahnige Käse-Schinken-Spätzle

Hier ein schnelles Rezept für eine Resteverwertung, in meinem Fall hatte ich noch Spätzle übrig. Da mir die original Allgäuer Kässpatzen meistens etwas zu deftig sind (liegt am verwendeten Käse), habe ich mir diese etwas mildere Variante ausgedacht, was auch meinen Kindern sehr recht war.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 500 g gegarte Spätzle (man kann natürlich auch frische Spätzle aus der Kühltheke nehmen)
  • 250 g Gouda, gerieben (Bergkäse wäre mir lieber gewesen, aber den verweigern meine Kids)
  • 4 Scheiben gekochten Schinken
  • 250 ml Sahne
  • Butter
  • 2 El Petersilie, gehackt
  • Salz • Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
Zubereitung:
  1. Den Schinken in Stücke zupfen und mit der Sahne in einem Topf aufkochen. Sahne etwas einkochen lassen, salzen, pfeffern und Petersilie unterrühren.
  2. Inzwischen eine Auflaufform buttern. Abwechselnd Spätzle, Sahne-Schinken-Mischung und Käse einschichten. Die letzte Schicht muss Käse sein.
  3. Auflaufform im vorgeheizten Ofen bei 180° für ca. 20 Minuten backen, der Käse sollte dann leicht braun sein.
  4. Währenddessen die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden. In einer Pfanne mit etwas zerlassener Butter bei mittlerer Hitze braun werden lassen. Achtung, der Übergang von braun nach schwarz ist fließend ;-)!!!
  5. Die fertigen Spätzle am besten in der Auflaufform servieren, die Zwiebeln separat dazu reichen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

  

  

  


*

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>