Events

Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Bratwürste in Bier gegart


Der letzten essen & trinken lag ein kleines (Werbe-)Heftchen “GENIALKOCHEN Nr. 10″ bei, in dem Kochbücher vorgestellt werden und auch je ein Rezept aus diesen Büchern abgedruckt ist. Mir fiel ein Gericht von Paul Mercurio aus seinem Buch “Kochen mit Bier” (ISBN 978-3-8310-2116-1) ins Auge, welches ich – minimal verändert – nachgekocht habe. Ich konnte mir eine Schmorzeit von zwei Stunden für Bratwürste nicht vorstellen und befürchtete, am Ende ziemlich trockene Würste auf dem Teller zu haben, aber das Gegenteil war der Fall: die Würste waren durch das lange Garen in Bier saftig und weich, ein Gedicht…

Zutaten für 2 Portionen:
  • 3 El Olivenöl
  • 2 Schweinsbratwürste
  • 2 Salsicce
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 l Dunkelbier (z.B. Hofbräu Dunkel)
  • Salz • Pfeffer
  • Speisestärke
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Thymianblättchen von den Zweigen streifen.
  2. 2 El Olivenöl in einer ofenfesten Kasserolle bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Würste hinzufügen und rundum anbraten. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Das restliche Öl in der Kasserolle erhitzen. Die Zwiebeln und die Thymianblättchen zufügen und unter Rühren einige Minuten anschwitzen. Die Hitze reduzieren und die Zwiebeln mit dem Knoblauch noch einmal etwa 10 Minuten braten, bis sie gebräunt sind.
  4. Die Würste wieder in den Topf geben und so viel Bier hinzufügen, dass sie bedeckt sind. Den Deckel auflegen und die Kasserolle für 2 Stunden in den Backofen schieben.
  5. Zum Schluss die Sauce salzen, pfeffern und mit etwas in kaltem Wasser gelöster Speisestärke leicht binden.

Dazu gab es bei mir in Speckbohnen-Röllchen und einen Buttermilch-Kartoffelpüree.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

 

2 Kommentare zu Bratwürste in Bier gegart

Antworten

  

  

  


*

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>