Events

Oster Rezepte
1. Bloggeburtstag - Blogevent Spargel
Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)
Blog-Event XCVII - Lieblingslöffelessen (Einsendeschluss 15. April 2014)
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Kartoffelsalat mit Backfisch

In der letzten essen & trinken (Nr. 7/2012) wurde das Thema “Der perfekte Kartoffelsalat – Raffinierte Varianten eines Klassikers” behandelt. Obwohl ich überzeugt davon bin, das meine Mutter den besten Kartoffelsalat (mit Mayo) macht, habe ich doch dieser Rezeptur eine Chance gegeben. Fazit: echt lecker, aber bei Muttern schmeckt es eben noch ein bisschen besser ;-). Der Backfisch war, durch die Benutzung des Hartweizengrieß, wunderbar knusprig. So habe ich Ausbackteig noch nie hinbekommen.

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Kartoffelsalat:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 2 Lorbeerblätter • 1 El Kümmelsaat
  • Salz • 1 Ei (Kl. M)
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • Zucker • 1 El Dijon-Senf
  • 3-4 El Apfelessig
  • 150 g Cornichons (mit 50 ml Lake)
  • 2 Stangen Staudensellerie • 1 Apfel
  • 150 g rote Zwiebeln • 120 g Schmand
  • Cayennepfeffer • 1/2 Bund Dill

Für den Backfisch:

  • 75 g doppelt gemahlener Hartweizengrieß (Semola; z.B. von De Cecco)
  • 240 g Mehl • Salz • 3 El Apfelessig
  • 1 Flasche helles Bier (330 ml)
  • 1 l Öl zum Ausbacken
  • 400 g Zanderfilet (ohne Haut und Gräten)
  • Pfeffer
  • Außerdem Küchenpapier
Zubereitung:
  1. Für den Salat die Kartoffeln gründlich waschen. 25-30 Minuten zugedeckt mit den Lorbeerblätternund dem Kümmel in Salzwasser garen.
  2. Für die Mayonnaise das Ei mit Sonnenblumenöl, 1/2 Tl Salz, 1 El Zucker, Senf und 1 El Essig in ein hohes Gefäß geben.Einen Schneidstab hineinstellen und, ohne ihn zu bewegen, so lange laufen lassen, bis die Masse dicklich-cremig wird. Dann den Schneidstab langsam auf und ab ziehen, bis die Mayonnaise stabil ist. Die Cornichons abtropfen lassen, dabei 50 ml Lake auffangen, Cornichons fein schneiden. Sellerie putzen, entfädeln und schräg in Stücke schneiden. Apfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. Sellerie, Cornichons, Zwiebeln und Apfel mit dem Schmand und der Lake unter die Mayonnaise heben und Salz, Zucker, Cayenne und 1 El Essig würzen.
  3. Kartoffeln abgießen, ausdämpfen lasse und warm pellen. Kartoffeln in Scheiben ins Dressing schneiden und 2-3 Stunden abgedeckt durchziehen lassen. Dillästchen abzupfen und unter den Salat mischen. Mit Salz, Zucker und 1-2 El Essig würzen.
  4. Für den Fisch den Grieß mit 200 Mehl, 1/2 El Salz, Essig und Bier verquirlen. Abgedeckt 30 Minuten kalt stellen. Öl in einem Topf erhitzen. Zanderfilet trocken tupfen, in ca. 3 cm breite Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Filets im restlichen Mehl wenden, durch den Teig ziehen. 3-4 Minuten im heißen Öl goldbelb ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit dem Salat servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

2 Kommentare zu Kartoffelsalat mit Backfisch

  • Tom

    Beim Backfisch bin ich d´accord aber beim Kartoffelsalat :o Mayo *iiih* ;-)

    Das witzige ist das wirklich JEDER den Kartoffelsalat seiner Mutter am besten findet. Ich kenne wirklich keinen bei dem es nicht so ist :P

    Den Fisch mach ich nach, Kartoffelsalat gibts weiterhin den schwäbischen :D

    Gruß Tom

  • Uwe

    Ja, das stimmt wirklich mit dem Kartoffelsalat von Mama. Schwäbischen und bayerischen mag ich auch, aber meine Familie steht auf den mit Mayo… Aber wenn sie frisch und selber gemacht ist, warum nicht :-).

    Gruß Uwe

Antworten

  

  

  


*

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>