Events

Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Wiener Schnitzel mit Zucchinigemüse und Kartoffelpürree


Heute wünschte sich meine GöGä gebratene Kalbsleber, die ich zwar zubereite, aber überhaupt nicht mag. Darum suchte ich mir beim Metzger ein schönes Kalbsschnitzel aus und bereitete den Klassiker Wiener Schnitzel zu.

Zutaten: Schnitzel für 1, Rest für 2 Portionen:
  • 1 Kalbsschnitzel
  • 1 große Zucchini
  • 1-2 rote Zwiebeln
  • 1 Zweig Thymian
  • Öl (Ich habe Rapsöl benutzt)
  • 500 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • Butter
  • Sahne
  • 1 Ei
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Mehl
  • Pfeffer • Salz • Muskatnuss
Zubereitung:
  1. Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser gar kochen. Abschütten, ausdämpfen lassen und mit dem Stampfer zerquetschen (oder durch die Kartoffelpresse geben). Ein gutes Stück Butter dazu geben und unterarbeiten. Mit heißer Sahne auf die gewünschte Konsistenz bringen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. In eine Schüssel füllen und warmstellen.
  2. Für das Gemüse die Zucchini waschen, die Enden abschneiden, längs halbieren und in 1 cm dicke, schräge Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Thymianblättchen abzupfen.
  3. In einem Topf 2 El Öl erhitzen, die Zwiebelspalten zufügen und glasig werden lassen, dann die Zucchinischeiben und die Thymianblättchen dazugeben und bei mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmstellen.
  4. Für das Schnitzel in 3 tiefen Tellern etwas Mehl, verquirltes Ei und in der Küchenmaschiene fein zerkleinertes Toastbrot geben. In einer Pfanne reichlich Öl (das Schnitzel muss schwimmen!) heiß werden lassen. Das Schnitzel abtupfen, salzen und pfeffern und nacheinander durch Mehl, Ei und Brösel ziehen, dabei die Brösel etwas andrücken. Sofort ins heiße Öl geben, Temperatur etwas zurücknehmen und schwimmend braten bis eine schöne bräunung erreicht ist. Das Schnitzel einmal wenden und auch die andere Seite goldbraun werden lassen. Beim Braten mit einem Löffel immer wieder etwas Öl auf die obere Schnitzelseite geben.
  5. Schnitzel aus dem Öl nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Zucchinigemüse und Kartoffelpürree servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

2 Kommentare zu Wiener Schnitzel mit Zucchinigemüse und Kartoffelpürree

  • Beatrix Alfs

    Ich dachte, dass ich schon alles richtig gemacht hätte, weil ich Kalbsfleisch eingekauft habe. Doch wusste ich nicht, dass man das Wiener Schnitzel im Öl schwimmen lassen muss.

  • hendrik

    Sieht echt lecker aus, werde ich mir heute Abend gleich mal Kochen.

Antworten

  

  

  


*

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>