Events

Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Entenbrust-Ragout mit Aprikosenhäckerle

In der essen & trinken Nr.11/2012 war eines der Themen “Ente mal anders – raffiniert mit genialen Saucen”. Mir gefiel beim Durchlesen besonders dieses Gericht. Es wurde als einfach,  jedoch raffiniert bezeichnet. Zitat:”Herzhaftes Spätherbst-Ensemble mit Wohlfühl-Garantie…”. Heute war es soweit, das musste ich meiner Familie und mir mal gönnen. Bis auf die Zugabe von Knoblauch – wir lieben Knoblauch – habe ich mich ganz genau an das Rezept gehalten.

Das ist mein Beitrag zum Blog-Event “Cookbook of Colors: Brauner November” auf HIGHFOODALITY.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Zutaten für 4 Portionen:
  • 3 Entenbrüste (à 160 g)
  • 200 g Schalotten
  • 200 g Staudensellerie mit Grün
  • 300 g Bund-Möhren
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 2 El Tomatenmark
  • 150 ml roter Portwein
  • 500 ml Entenfond
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz • Pfeffer
  • 1 Tl eingelegte, grüne Pfefferkörner
  • 50 g getrocknete Aprikosen
Zubereitung:
  1. Für das Ragout die Haut der Entenbrüste mit einem scharfen Messer ablösen. Haut beiseite legen und das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
  2.  Schalotten schälen und vierteln. Sellerie putzen und entfädeln, 8 Blätter beiseite legen. Möhren schälen. Sellerie und Möhren in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Kartoffeln schälen und in kaltes Wasser legen.
  3. Entenhaut in einem Schmortopf auslassen, danach entfernen. Entenfleisch im Bratfett rundherum anbraten. Schalotten, Knoblauch, Möhren und Sellerie hinzufügen und kurz anbraten. Tomatenmark unterrühren, andünsten und mit Portwein ablöschen. Den Portwein einkochen und Entenfond zugießen. 60 g Kartoffeln fein reiben und unterrühren. Lorbeer dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 25-30 Minuten garen. Kartoffeln in Salzwasser in ca. 30 Minuten gar kochen.
  4. Für das Häckerle die Pfefferkörner abtropfen lassen und fein hacken. Aprikosen fein würfeln. 4 Sellerieblätter hacken. Alle 3 Zutaten mischen und beiseite stellen. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffelschnee mit Ragout und Aprikosenhäckerle servieren. Mit den restlichen Sellerieblättern garnieren.

Anstelle von Kartoffelschnee passen natürlich auch Nudeln ganz hervorragend zu diesem Ragout.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

1 Kommentar zu Entenbrust-Ragout mit Aprikosenhäckerle

Antworten

  

  

  


*

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>