Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Penne Rucola

Was soll man bei dieser Hitze nur kochen? Nach mehreren Salat-Variationen war uns heute mal wieder nach etwas warmen. Wir entschieden uns für Pasta, warm und trotzdem leicht (wenn man will ;-)).

Ich schaute was meine Schränke hergaben und entschied mich für meine Eigenkreation „Penne Rucola“.

Zutaten (für 2 Portionen):
  • 300 g Penne (oder andere kurze Röhrennudeln)
  • 1 Bund Rucola
  • 5 getrocknete Tomaten in Öl
  • 40 g Pinienkerne
  • ½ Zwiebel
  • 6 Cherry-Tomaten
  • 4 Artischocken-Herzen (aus dem Glas)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • Balsamico-Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • Parmesan
  • Pfeffer,Salz
Zubereitung:
  1. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, Cherry-Tomaten waschen und halbieren, Rucola waschen, trocknen und verlesen, vom Parmesan mit einem Sparschäler nach belieben Späne hobeln und alles beiseite stellen.
  2. Olivenöl erhitzen und die gewürfelte Zwiebel und den gehackten Knoblauch darin glasig werden lassen.
  3. Reichlich Salzwasser erhitzen und die Penne nach Packungsangabe al dente kochen.
  4. Inzwischen die getrockneten Tomaten und die Artischocken würfeln. Mit in die Pfanne geben und kurz bei mittlerer Hitze anbraten. Salzen, pfeffern und mit etwas Balsamico ablöschen. Dann eine Tasse Gemüsebrühe und die Cherry-Tomaten hinzugeben und die Pfanne abgedeckt bei niedriger Hitze sanft köcheln lassen.
  5. Die Nudeln abschütten, mit in die Pfanne geben und durchschwenken. Die Hälfte der Nudeln auf vorgewärmte Pastateller geben, dann die Hälfte des Rucola darauf verteilen. Nun die restlichen Nudeln auf die Teller geben, den restlichen Rucola, die Pinienkerne und den Parmesan obenauf geben und noch mal mit Pfeffer abschmecken.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*