Events

Spaghetti-Salat mit Gurke, Melone, Feta und Garnelen

Heute gibt es einen herrlich frischen Sommer-Salat, ideal für laue Abende auf dem Balkon oder der Terrasse.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 200 g Vollkornspaghetti
  • 1 Salatgurke
  • ¼ Wassermelone
  • 12 geräucherte Garnelen
  • 1 rote Zwiebel
  • 6 Stiele Minze
  • 6 El Limettensaft
  • 3 El Olivenöl
  • 100 g Feta
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:
  1. Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.
  2. Gurke und Melone schälen, entkernen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden. Die Minzblätter abzupfen und grob hacken.
  3. Nudeln, Gurke, Melone und Zwiebeln mit dem Limettensaft und dem Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.
  4. Den Salat noch mal durchmischen, mit zerbröseltem Feta und Minze bestreuen, die Garnelen darauf verteilen und servieren.

Dazu gab es Baguette und gekühlten Roséwein.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Griechischer Burger

Wer gerne beim Griechen um die Ecke isst und auch Burger mag, der hat mit diesem Gericht beides vereint. Nach dem Fotografieren wurde der Burger natürlich auf eine essbare Größe zusammen gepresst 🙂 .

Mit diesem Rezept nehme ich am Blog-Event CLXIV – Einfach gut! teil, der diesmal veranstaltet wird von Verena’s Blog Schöne Dinge.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Tl Fenchelsaat
  • 25 g Feta
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Hackfleisch, gemischt
  • ½ El Senf
  • 200 g griechischer Sahnejoghurt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Mini-Salatgurke
  • 2 Stielen Dill
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • ½ Biozitrone
  • Olivenöl
  • 2 Burgerbrötchen
  • 100 g Kalamata-Oliven
Zubereitung:
  1. Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Fett rösten und fein mörsern. Den Feta fein zerbröseln. Die Knoblauchzehe pellen und fein hacken. Beides mit ½ Tl Fenchelsaat, Hackfleisch und Senf gut verkneten. Vom griechischen Joghurt 1 El abnehmen und unter die Hackmasse mengen, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Hackfleisch zu zwei ca. 2 cm dicken Patties formen.
  2. Die Mini-Salatgurke längs in feine Scheiben hobeln (das geht auch mit einem Sparschäler). Die Dillspitzen fein hacken. Die Zwiebel pellen und in feine Ringe schneiden. Die Schale von der ½ Biozitrone abreiben, 1 El Saft auspressen. Beides mit 6 El Olivenöl, Dill und Rest Fenchelsaat verrühren.
  3. Patties in einer Grillpfanne in etwas Olivenöl von jeder Seite 5 bis 6 Minuten braten und warmhalten. Danach die Burgerbrötchen aufschneiden und in der gleichen Grillpfanne (eventuell etwas Olivenöl dazu geben) beidseitig grillen. Die unteren Hälften dick mit Joghurt bestreichen. Darauf etwas Kräuteröl, dann Fleisch, Gurken und die Zwiebeln geben. Mit Kräuteröl beträufeln. Obere Brötchenhälften auflegen und andrücken. Dazu den restlichen Joghurt mit Kräuteröl und die Kalamata-Oliven reichen.

Dazu gab’s Bier aus der Flasche, Ästethik kann man beim Burgeressen ja eh vergessen…
Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.