Events

Quarkstollen mit Datteln und Feigen

In der neusten Ausgabe von essen & trinken (Nr. 11/10) wurde ein „Stollen für Ungeduldige“ vorgestellt, der – im Gegensatz zum klassischen Stollen – sofort nach dem Abkühlen auf den Tisch und gegessen werden darf. Da ich auch nicht wochenlang auf die Reifung eines Stollens warten möchte, entschied ich mich, diesen „Blitz-Stollen“ zu backen. Ich habe es nicht bereut…

Zutaten (für 4 Portionen):
Teig:
  • 100 g getrocknete Datteln (ohne Kern)
  • 100 g getrocknete Feigen
  • 50 g Zucker
  • 1 El Orangenmarmelade
  • 50 g gehackte Haselnusskerne
  • 1 Ei (Kl. M)
  • 150 g Sahnequark (40 %)
  • 50 g Butter (zimmerwarm)
  • 250 g Mehl
  • ½ Pk. Backpulver
Zum Bestreichen:
  • 1 El Butter
  • 4 El Orangensaft
  • 3 El Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
  1. Für den Teig Datteln und Feigen in grobe Stücke schneiden. Zucker, Orangenmarmelade, Nüsse, Ei, Quark und Butter mit den Datteln und Feigen verrühren. Mehl und Backpulver darübersieben und mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Quarkstollen länglich formen und mit der Hand seitlich eine stollentypische Kerbe eindrücken. Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit Wasser bepinseln und im vorgeheizten Backofen bei 190° Unter-/Oberhitze auf der 2. Schiene von unten 35-40 Minuten backen. (Eigene Anmerkung: Die Kerntemperatur des Stollens sollte 93° betragen.) Quarkstollen eventuell gegen Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit er auf der Oberfläche nicht zu dunkel wird.
  3. Zum Bestreichen Butter und Orangensaft erhitzen und den lauwarmen Stollen damit bepinseln, mit Zucker bestreuen und vollständig auskühlen lassen. Vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben. Der Quarkstollen ist zum sofortigen Verzehr geeignet, hält jedoch circa 1 Woche.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*