Kartoffelsuppe – Soulfood

Im Winter nach Hause kommen und dann einen warmen Eintopf auf dem Tisch, das verstehe ich unter Soulfood…

Blog-Event LII - Soulfood - Futter für die Seele (Einsendeschluss 15. Januar 2010)

Darum habe ich meine Kartoffelsuppe als Beitrag zum Blog Event LII – Soulfood – Futter für die Seele auf http://kochtopf.twoday.net gekocht.

kartoffelsuppe

Zutaten (für 4 Portionen):
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Bleichsellerie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 2 EL Öl
  • 200 g Dörrfleisch (durchwachsener Speck) am Stück
  • 1 Liter Hühnerbrühe
  • 1 Glas Weißwein
  • ½ TL Majoran, gerebelt
  • ½ TL Thymian, gerebelt
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 25 g Butter
  • 1 Kartoffel
  • Salz, Pfeffer
  • 4 dicke Knackwürste
Zubereitung:
  1. Die Kartoffeln schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Karotte, Zwiebel und Knoblauch schälen und mit der geputzten Selleriestange in kleine Würfelchen schneiden.
  2. Alles Gemüse zusammen mit den Schinkenwürfeln im Öl anschwitzen, den Wein dazu geben und ganz verkochen lassen.
  3. Dann mit der heißen Brühe aufgießen, Majoran und Thymian und das Dörrfleisch dazugeben und alles für ca. 30-35 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Suppe vom Feuer nehmen, ein Viertel der Suppe in einem Gefäß pürieren, wieder in den Topf geben und eine geschälte Kartoffel auf einer feinen Reibe in die Suppe reiben.
  5. Die in Scheiben geschnittenen Würste in die Suppe geben und für 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen.
  6. Kurz vor dem Servieren das Dörrfleisch heraus nehmen. Die gewaschene und klein geschnittene Petersilie und die kalte Butter in Stückchen unter die Suppe rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit.

Tipp: Wer mag kann das Dörrfleisch natürlich zur Suppe essen.

3 Kommentare zu Kartoffelsuppe – Soulfood

  • Aurinko

    Mmh, Kartoffelsuppe ist wirklich Soulfood! Schön wärmend, aber auch sehr sättigend. Diese hier schaut sehr lecker aus, ist aber ziemlich viel, sogar für 4 Personen, oder?

  • Uwe

    Na ja, wir haben 2 Kinder, 14 und 19, und die essen schon was weg 😉 Ansonsten schmeckt die Suppe am nächsten Tag aufgewärmt noch besser. LG, Uwe.

  • Eintopf oder eine leckere Suppe ist für mich auch das absolute Soulfood! Vielen Dank für Deinen Beitrag 🙂

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*