Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Erbseneintopf mit Kartoffeln

erbseneintopf_mit_kartoffeln

Zutaten (für 4 Portionen):
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 50 g gräucherter Bauchspeck
  • 2 El kalte Butter
  • 500 g gelbe Schälerbsen
  • 1,5 L Geflügelfond
  • 1 El Senf, mittelscharf
  • 1 Bouquet garni, aus 4 Zweigen Thymian, 8 Stängeln Petersilie und 1 Lauchblatt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 350 g Kartoffeln, mehlig kochend
  • 2 Paar Wiener Würstchen
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
Zubereitung:
  1. Zwiebel und Karotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Bauchspeck ebenfalls in Würfel schneiden. Zwiebelwürfel in einem Topf mit 1 El Butter glasig andünsten. Speckwürfel, Karotte und Schälerbsen dazugeben, durchschwenken und weitere 5 Minuten garen. Den Geflügelfond dazugießen und 60 Minuten bei geringer Hitze leise köcheln lassen.
  2. Für das Bouquet garni die Zutaten waschen, trockentupfen und zu einem Strauß binden. Mit dem Lorbeerblatt zur Suppe geben. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Nach etwa 40 Minuten in die Suppe geben. Kräutersträußchen und Lorbeerblatt nach dem Ende der Garzeit wieder entfernen. Sollten die Erbsen noch nicht gar sein, die Garzeit etwas verlängern.
  3. Die Würstchen schräg in Scheiben schneiden. Die restliche kalte Butter in Würfel schneiden, mit dem Senf zur Suppe geben und mit dem Stabmixer leicht pürieren, die Suppe sollte noch stückig sein. Eventuell noch etwas heiße Hühnerbrühe angiessen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
  4. Mit Salz (wer mag nimmt stattdessen Maggi), Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Würstchen dazugeben. 5 Minuten ziehen lassen, den Erbseneintopf servieren.

Guten Appetit.

Tipp: Dies ist eine schnelle Variante eines Erbseneintopfs, weil die Schälerbsen nicht eingeweicht werden müssen und die Garzeit nicht so lange ist wie bei Erbsen mit Schale. Es können auch grüne Schälerbsen verwendet werden. Anstelle der Wiener Würstchen nehme ich auch gerne Bockwürste.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*