Events

Schwarzwurzel-Risotto


Beim Einkaufen fielen mir heute frische Schwarzwurzeln ins Auge. Das wäre doch was für ein… Risotto! Ich habe noch ein Rezept aus einer alten essen & trinken (Ausgabe 2/2002), was ich noch nicht nachgekocht habe – bis jetzt:

Zutaten (für 2 Portionen):
  • 500 g Schwarzwurzeln
  • 3 EL Weißweinessig
  • Salz
  • 40 g Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Parmaschinken
  • 650 ml Gemüsefond
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Risotto-Reis ( Arborio, Vialone oder Carnaroli)
  • 100 ml Weißwein
  • 50 g Parmesan (nach Wunsch)
  • 1 Stück Butter (nach Wunsch)
  • Pfeffer
  • 2 EL Schnittlauch
Zubereitung:
  1. Schwarzwurzeln waschen, schälen und sofort in Essigwasser legen. Schwarzwurzeln in kochendem Salzwasser 6-8 Minuten garen. Herausnehmen, abschrecken, abtropfen, in feine Scheiben schneiden.
  2. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln, 2 Scheiben Schinken in einer Pfanne ohne Fett anbraten, übrigen Schinken in Streifen schneiden, Parmesan reiben. Fond erhitzen.
  3. Schalotten und Knoblauch im Öl andünsten, Reis dazugeben, mit Wein ablöschen. Fond nach und nach dazugeben, ca. 20 Min. garen.
  4. 2 Minuten vor Ende der Garzeit Butter und Parmesan unterrühren, Schwarzwurzeln und Schinkenstreifen dazugeben, salzen, pfeffern. Auf vorgewärmte Teller geben, mit Schnittlauch und Schinkenscheiben garnieren und servieren.

Die vom Original-Rezept abweichende Zugabe von Parmesan und Butter war der Hammer 😉 . Für mich einfach ein Muss bei Risotto. Die Menge hätte noch für einen dritten Esser gereicht.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*