Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Eier mit Specksauce und Kartoffel-Erbsen-Püree

Trotz der ganzen Völlerei über Weihnachten und Silvester und trotz aller guten Vorsätze, im neuen Jahr etwas abzuspecken, hatten wir heute Lust auf was nicht ganz so leichtes: Eier mit Specksauce und Kartoffel-Erbsen-Püree…
Gut das ich noch original Lardo vom Italiener meines Vertrauens im Kühlschrank hatte.

Ich möchte mit diesem Beitrag am Blog-Event LXIII – Gute Vorsätze für das Neue Jahr auf http://kochtopf.twoday.net teilnehmen, um zu demonstrieren wie man es NICHT machen sollte…

Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)

Zutaten (für 2 Portionen):

Für die Sauce:

  • 50 g Lardo (oder anderen fetten Speck)
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz • Pfeffer • Zucker
  • ½ Bund Schnittlauch

Für das Püree:

  • 400 g Kartoffeln
  • 100 g TK Erbsen
  • 1 Stück Butter
  • 1 Tasse Milch
  • Salz • Pfeffer • Muskatnuss

Für die Eier:

  • 4 Eier (Klasse L)
  • Cayennepfeffer
  • einige Schnittlauchstängel
Zubereitung:
  1. Für die Sauce Butter in einem Topf zerlassen und den klein gewürfelten Speck darin auslassen. Die ebenfalls kleingewürfelte Schalotte im Speckfett Farbe nehmen lassen, mit dem Mehl bestäuben und das Mehl einige Zeit mit anschwitzen. Die ganze Mischung darf schön braun werden, aber die Grenze zum Verbrennen ist schnell erreicht 😉
  2. Mit so viel Gemüsebrühe ablöschen, das die Sauce eine schöne Konsistenz bekommt. Den Senf dazugeben und die Sauce mit dem Pürierstab kräftig durchmixen.
  3. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und 10 Minuten leise köcheln lassen.
  4. Sollte die Sauce zu dick werden, noch etwas Brühe oder Milch dazugeben.
  5. Kurz vorm Servieren den Schnittlauch in feinen Röllchen unterrühren.
  6. Für das Püree die geschälten Kartoffeln in Salzwasser ca. 20-25 Minuten garen. 5 Minuten vor Ende die gefrorenen Erbsen mit dazu geben.
  7. Danach in ein Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und alles mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Dabei die Butter unterarbeiten und so viel heiße Milch dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  8. Dann das Püree mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  9. Inzwischen die Eier in ca. 6-7 Minuten wachsweich kochen, kurz abschrecken und pellen.  
  10. Zum Anrichten das Püree in die Mitte eines Tellers geben und die Sauce drumherum angießen. Je 2 Eier auf das Püree setzen, mit etwas Cayennepfeffer bestäuben und mit einigen Schnittlauchstängeln dekorieren.

Dieses deftige Gericht hat uns sehr gut geschmeckt, es eignet sich jedoch nicht für eine „Neues-Jahr-gute-Vorsätze-Diät“ 🙂 .

Von der Sauce blieb noch so viel übrig, das wir sie am nächsten Tag mit Salzkartoffeln und einem grünen Salat essen konnten.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit.

2 Kommentare zu Eier mit Specksauce und Kartoffel-Erbsen-Püree

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*