Events

Blog-Event CXXVI - Aus der Pfanne (Einsendeschluss 15. Januar 2017)
Blog-Event CXXV - Haselnuss (Einsendeschluss 15. November 2016 - Icons made by Freepik from www.flaticon.com)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Mettwurstchips mit Erbsendip

Zum Fußball wollte ich diesmal eine besondere Knabberei servieren und habe mich von den Mettwurstchips mit Erbsendip aus der essen & trinken Ausgabe 02/11 animieren lassen. Für den Dip habe ich aber ein anderes Rezept aus dem Internet benutzt.

Zutaten (für 4 Portionen):

Für die Wurstchips:

  • 4 feste Mettwürste (Mettenden)

Für den Dip:

  • 150 gr. TK-Erbsen
  • 100 gr. Ziegenfrischkäse
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 25 gr. Parmesan, gerieben
  • 1-2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 5 EL Olivenöl
  • Meeralz, Pfeffer
Zubereitung:
  1. Die Würste längs in dünne Scheiben schneiden (Glück hat, wer dazu eine Maschine hat…). Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und die Wurstscheiben darauf verteilen. Im 160° heißen Backofen (Umluft) solange bruzzeln lassen, bis aus den Wurstscheiben krosse Wurstchips geworden sind. Bei mir hat das ca. 17 Minuten gedauert. Am besten man beobachtet den Vorgang permanent, sonst bekommt man Kohlesticks 😉
  2. Für den Dip die Erbsen drei Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, dann abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Mit Ziegenfrischkäse, Parmesan, Knoblauch, 1 Tl Meersalz und Olivenöl in einen Mixbecher geben und mit dem Schneidstab zu einem geschmeidigem Dip verarbeiten. Notfalls noch etwas Öl hinzu geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und zusammen mit den Wurstchips servieren.

Diese „Knabberei“ kam bei meinen Gästen sehr gut an, die Wurstchips waren noch vor den Kartoffelchips und den Taccos verputzt…

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  


*