Calzone mit Salsicce und Büffelmozzarella

calzone1
Hier ist mein zweiter Beitrag für das Blog-Event „We ♥ Pizza“. Gefunden habe ich das Rezept im Internet, beim Stöbern auf den Seiten von essen & trinken.
Blog-Event LXXXVI - We ♥ Pizza (Einsendeschluss 15. April 2013)

Zutaten für 4 Portionen:
  • 360g Mehl (Type 550)
  • ½ Würfel Hefe (original: 1 Tl Trockenhefe)
  • 7 El Olivenöl
  • Salz
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 150 g Fenchelknolle
  • 50 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g getr. Tomaten in Öl (original: ohne Öl)
  • 30 g Kapern
  • 350 g Salsicce mit Fenchel (italienische grobe Bratwurst)
  • 1 Tl abgeriebene Biozitronenschale
  • Pfeffer
  • 250 g Büffelmozzarella
  • Mehl zum Bearbeiten
  • 30 g Parmesan (frisch gerieben)
  • 8 Salbeiblätter
Zubereitung:
  1. Für den Teig Mehl, Hefe, 2 El Olivenöl, 225 ml lauwarmes Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Den Teig einmal kurz durchkneten und 1 weitere Stunde gehen lassen.
  2. Paprika vierteln, putzen, mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Auf der obersten Schiene unter dem Backofengrill 6-8 Minuten rösten, bis sich schwarze Blasen bilden. Paprikaviertel 10 Minuten mit einem feuchten Küchentuch abdecken, häuten und 1 cm groß würfeln. (Ich habe die Paprikaschoten einfach mit einem Sparschäler geschält.) Fenchel putzen und sehr fein würfeln. Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten ebenfalls feinwürfeln. Kapern abtropfen lassen. Alles in einembreiten Topf in 4 El Olivenöl unter Rühren kräftig dünsten. Das Wurstbrät aus der Pelle drücken und zugeben. Unter Rühren 4 Minuten garen. Zitronenschale dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  3. Mozzarella in 1 cm große Würfel schneiden und unter die abgekühlte Salsicce-Füllung mischen.
  4. Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu ½ cm dicken Kreisen ausrollen. Je ¼ der Füllung auf eine Seite eines Teigkreises verteilen, dabei den Rand frei lassen und mit etwas Wasser bepinseln. Die andere Teigseite über die Füllung klappen, den Rand fest andrücken und dekorativ zusammendrücken. Den Teigdeckel mehrmals dünn einstechen und mit Parmesan bestreuen. So insgesamt 4 Calzone herstellen.
  5. Die Calzone auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Salbeiblätter durch das restliche Olivenöl ziehen und darauflegen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad auf der untersten Schiene 15 Minuten backen.

calzone2

Sehr lecker, sehr außergewöhnlich und sieht auch noch gut aus… Man sollte jedoch ein Freund des Fenchelgeschmacks sein, der hier dominiert. Auf jeden Fall habe ich so eine Calzone noch bei keinem Italiener auf der Karte gesehen. Unbedingt ausprobieren!!!

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

3 Kommentare zu Calzone mit Salsicce und Büffelmozzarella

  • Als ich das Foto gesehen habe, habe ich mich gleich gefragt, wie man den Teig so knusprig hinbekommt. Parmesan ist also die geheime Zutat. 🙂
    Danke für deinen zweiten Beitrag. Freut mich total, alte Bekannte wiederzusehen.

    Liebe Grüße von der Luna

  • Ueberredet wird bald mal nachgebacken!

  • Katharina

    Die sieht wirklich richtig knusprig und von innen schön saftig aus. Die Back ich doch glatt mal am Wochende nach. Sieht zum reinbeißen aus.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*