Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Gorgonzola Pilz Schinken Pizza

pizza_event1

Endlich mal ein Blog-Event der sich um ausschließlich um Pizza dreht! Danke dafür an Luna und natürlich an Zorra. Dies ist mein erster Beitrag für dieses Event, hoffentlich schaffe ich noch einen, mal sehen….

Blog-Event LXXXVI - We ♥ Pizza (Einsendeschluss 15. April 2013)

Zutaten für 2 Portionen:
  • 200 g Mehl (Type 550)
  • 15 g Frischhefe
  • 1 El Olivenöl
  • je eine Prise Salz und Zucker
  • 1 Dose gelbe San Marzano Tomaten (400 g, z.B. Il Pomodoro più buono von hier)
  • 80 g Prosciutto Crudo (roher, italienischer Schinken)
  • 150 g milden Gorgonzola (z.B. Cremoso von Galbani)
  • 3 große Kräuterseitlinge
  • 1 kleines Bund Rucola
  • 2 Tl Kapern
  • 1 rote Zwiebel
  • Oregano
  • Salz • Pfeffer • Zucker
  • Zitronensaft
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
Zubereitung:
  1. Für den Teig die Hefe in etwas lauwarmes Wasser bröseln, eine Prise Zucker dazugeben und verrühren. ½ Stunde an einem warmen Ort stehen lassen. Dann mit dem Olivenöl und einer Prise Salz zum Mehl geben und alles mit dem Mixer mit Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. An einem warmen Ort (z.B. Ofen bei 30°) eine Stunde gehen lassen.
  2. Den Backofen mit Pizzastein auf höchster Temperatur vorheizen. Bei mir dauert es etwa eine Stunde bis der Stein richtig heiss ist (Pizzastufe 300°). Wer keinen Pizzastein hat kann auch Pizzableche benutzen, das Ergebnis wird allerdings nicht so gut, weil der Boden nicht so schön knusprig wird..
  3. Inzwischen die Tomaten mit Saft in einen Topf geben, mit Pfeffer, Salz, Zucker und Oregano würzen und eine halbe Stunde köcheln lassen, bis die Tomaten zerfallen sind. Eventuell mit der Gabel etwas nachhelfen. Sauce mit etwas Zitronensaft abschmecken und abkühlen lassen.
  4. Die Kräuterseitlinge putzen und längs in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Olivenöl und zwei angedrückten Knoblauchzehen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Salzen, pfeffern und abkühlen lassen. Die Zwiebel schälen und in feinste Ringe schneiden. Zwei Knoblauchzehen schälen und in feinste Würfelchen schneiden, mit 2 El Olivenöl mischen und beiseite stellen. Rucola putzen, waschen und trockenschleudern.
  5. Den Teig nochmals von Hand gut durchkneten und in zwei Stücke teilen. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu zwei runden dünnen Böden ausrollen.
  6. Die Tomatensauce auf die Pizzen geben und glatt streichen, darauf je einen Tl Kapern verteilen.  Jetzt auf jede Pizza die Hälfte der Pilze und der Zwiebelringe geben. Den Schinken grob zerrupfen und auf den Pizzen verteilen. Auf jede Pizza die Hälfte des Gorgonzolas in kleinen Stücken verteilen. Zum Schluss noch etwas Oregano darüber streuen und einige Spritzer Olivenöl darüber geben.
  7. Jetzt die Pizzen nacheinander für ca. 4-6 Minuten auf dem Pizzastein backen. Unbedingt dabei bleiben, nach fertig kommt ziemlich schnell schwarz ;-).
  8. Die fertigen Pizzen mit dem Knoblauchöl beträufeln, den Rucola darauf verteilen und servieren.

Wow, was für ’ne leckere Pizza. Ich bin froh, einen milden Gorgonzola genommen zu haben, er harmonierte wunderbar mit den anderen Zutaten und erschlug sie nicht durch seinen sonst doch sehr dominanten Geschmack. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

3 Kommentare zu Gorgonzola Pilz Schinken Pizza

  • Woah – mir tropft der Zahn. Gelbe Tomatensauce. Was für eine herrliche Abwechslung!!!

    Liebe Grüße von der Luna

  • Linus

    Sieht wirklich zum anbeißen aus. Von einer gelben Tomatensoße hab ich ja noch nie gehört, obwohl ich gelbe Tomaten kenne…

  • Mir tropf der Zahn auch! Ich bin nicht so der Gorgonzola-Fan, aber mit der milden Variante und soviel Rucola sollte es gehen. 😉

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*