Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Teegelee

Teegelee

Vor Jahren (DM-Zeit) habe ich mir ein Taschenbuch (ISBN: 3-7742-1039-x) von GU gekauft: „Tee in aller Welt“ von Susanne Bodensteiner. Das war zu der Zeit, als ich vom Kaffee- zum Teetrinker wurde. Auf der Vorderseite ist der Inhalt kurz beschrieben: „Von der Teepflanze bis zum Punsch: Alles über Anbau, Ernte und Zubereitung des aromatischen Gewächses. Dazu ausgewählte Rezepte für Köstlichkeiten mit und zum Tee.“ Besonders angetan hatte es mir das Teegelee, der auch bei meiner Familie ein Hit wurde. Auch als Mitbringsel machte so ein Glas des ungewöhnlichen Gelees was her. Dann geriet das Rezept leider in Vergessenheit, bis ich das Buch vor Kurzem wieder zufällig in Händen hielt. Et voilà, hier ist es.

Zutaten 4 Gläser von 250 ml Inhalt:
  • 1 Bio-Limette
  • 10 TL Earl Grey-Tee
  • 2 TL Anissamen
  • 500 g Extra-Gelierzucker (2:1)
Zubereitung:
  1. Limette heiß abwaschen und abtrocknen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  2. 1 l Wasser aufkochen. Den Tee, die Limettenschale und den Anissamen mit dem kochenden Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Den Limettensaft dazugeben und alles abseihen.
  3. Den Tee mit dem Gelierzucker unter rühren aufkochen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  4. Das Gelee in saubere, ausgekochte Twist-off-Gläser geben und sofort verschließen.

Zum Frühstück ein Gedicht, auf Brötchen, Toast, Weißbrot oder Croissant. Aber auch zu kräftigem Käse ein toller Begleiter.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*