Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Spargel mit Bärlauchpfannkuchenstreifen

bärlauch_spargel_schinkenVor drei Wochen, als es noch Bärlauch gab, habe ich im Fernsehen in irgendeinem Frühstücks- oder Mittags- oder Nachmittagsmagazin einen Fernsehkoch dieses Gericht kochen sehen. Es sprach mich sofort an, also versuchte ich, mir die Zutaten zu merken und habe es – erfolgreich – aus dem Gedächtnis nachgekocht. Die Mengenangaben sind deshalb etwas ungenau, das fertige Gericht reichte für zwei Portionen.

Zutaten für 2 Portionen:
  • 5-6 Stangen weißer Spargel
  • 1 Bündel Bärlauch
  • 2 Eier
  • etwas Milch
  • 2 El Mehl
  • 5-6 Cocktail-Tomaten
  • 1 Schalotte
  • Rapsöl
  • etwas Sahne
  • Pfeffer • Salz • Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • Piment d’ Espelette
  • 4 Scheiben Rohschinken
Zubereitung:
  1. Aus den Eiern, dem Mehl und etwas Milch einen Pfannkuchenteig rühren. Salzen, pfeffern und den gewaschenen, trocken getupften und in feine Streifen geschnittenen Bärlauch (die harten Stängel habe ich entfernt) dazugeben. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und einen Pfannkuchen ausbacken. Den fertigen Pfannkuchen aus der Pfanne nehmen, in Streifen schneiden und beiseitestellen.
  2. Die Spargelstangen schälen und die Enden abschneiden. Aus Spargelschalen und Endstücken mit Wasser, Salz und Zucker in ca. 20 Minuten einen Sud köcheln und abseihen. Die Spargelstangen in 3-4 cm Stücke schneiden und für 10 Minuten im Spargelsud al dente köcheln, aus dem Sud nehmen und beiseitestellen. Der Sud wird noch benötigt!
  3. Die fein geschnittene Schalotte in einer Pfanne in etwas Öl glasig werden lassen und mit etwas Spargelsud und wenig Sahne ablöschen. Alles etwas einköcheln lassen, dann die halbierten oder geviertelten Tomaten dazugeben. Den Schinken in Streifen zupfen und mit den Spargelstücken und den Pfannkuchenstreifen in die Pfanne geben. Alles gut vermengen und erwärmen. Mit Salz, Pfeffer, Piment d’ Espelette, Zucker und Zitronensaft abschmecken und servieren.

Leider ist die Bärlauchzeit jetzt schon wieder vorbei, aber mit Kräuter-, Ruccola-, Mangold-, oder Spinatpfannkuchenstreifen schmeckt das Gericht sicher auch.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*