Apfelrosen

apfelroseKürzlich hat mein Schatz auf Facebook ein kleines Video geteilt, das die Herstellung von Apfelrosen gezeigt hat. Als wir danach Besuch hatten, bat ich sie, die Apfelrosen als Dessert zu machen. Gesagt, getan. Sie verschwand in die Küche und bereitete diese tolle Süßspeise perfekt zu.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 1 Rolle frischen Blätterteig
  • 2 Äpfel
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 El Aprikosenmarmelade
  • Zimt
  • Akazienhonig
Zubereitung:
  1. Die Äpfel ausstechen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Die Scheiben in einen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und den Zitronensaft dazugeben. Für 3-5 Minuten kochen, bis die Apfelscheiben weich und biegsam sind. Die Apfelscheiben in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  2. Den Blätterteig ausrollen und von der kurzen Seite ausgehend in 4 gleichgroße Streifen schneiden.Die Aprikosenmarmelade mit einem Tl Wasser glatt rühren und mit dem Pinsel auf die Teigstreifen verteilen.
  3. Die Apfelscheiben überlappend auf die obere Hälfte der Teigstreifen legen. Sie sollten etwas über den Rand der Teigstreifen ragen. Mit Zimt bestäuben. Die untere Hälfte der Teigstreifen über die Apfelscheiben klappen und die Teigstreifen vorsichtig von der kurzen Seite aufrollen.
  4. Die Apfelrosen in die Mulden eines Muffinblechs stellen und für 40-45 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen. Sollten die Apfelrosen zu dunkel werden, mit Backpapier abdecken.
  5. Wenn die Apfelrosen fertig sind, vorsichtig aus der Form lösen und auf einen Teller setzen. Mit Zimt bestäuben und etwas Honig darüber geben.

Die Apfelrosen waren eine Wucht, so pur mit Zimt und Honig. Ich kann sie mir auch gut zusammen mit einer Kugel Vanilleeis und/oder mit Calvadosschaum vorstellen.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*