Hefezopfschnitte

Den „perfekten Hefezopf“ aus der e & t 4/2011 hatte ich ja schon gebacken, das war die Grundlage für die Hefezopfschnitten, die in der gleichen Ausgabe abgedruckt waren und von mir für meine Lieben zum Osterfrühstück zubereitet wurden. Ein Genuss…

Zutaten (für 8 Stück):
  • 100 g TK-Himbeeren
  • 1 Orange
  • 1 Pk. „Gelier-Zauber“ (Gelierzucker ohne Kochen; für 200 g Früchte)
  • 8 Scheiben frischer Hefezopf
  • 200 g griechischer Sahnejoghurt
Zubereitung:
  1. Himbeeren auftauen lassen. Orange mit einem scharfen Messer so schälen, dass die weisse Haut vollständig entfernt wird. Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, den Saft dabei auffangen. 100 g Filets mit Saft abwiegen.
  2. Himbeeren und Orangenfilets mit dem Gelier-Zauber in einem hohen Rührbecher mit einem Pürierstab ca. 45 Sekunden auf höchster Stufe pürieren. In saubere Gläschen füllen, verschließen und kalt stellen (im Kühlschrank hält sich der Aufstrich bis zu 14 Tage).
  3. Hefezopfscheiben mit Sahnejoghurt bestreichen und sofort mit dem Himbeer-Orangen-Aufstrich servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*