Linseneintopf mit roten Linsen


Bei diesem ungemütlichen Herbstwetter kommt ein wärmender Eintopf immer gut. In meinem chefkoch Feed entdeckte ich dieses Rezept von Mimi12 und musste es sofort nachkochen. Ich habe mich fast an das Originalrezept gehalten – jedoch entvegetarisiert 😉 – und das Ergebniss war fantastisch.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 250 g rote Linsen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 2  mittelgroße Kartoffeln
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 2 El Olivenöl
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 TL Madras-Curry
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 kleine Geflügelbrühwürste (die ohne Wurstwasser)
  • 1 EL Aceto balsamico
  • 1 EL Ketchup
  • 1 Stück eiskalte Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Sauerrahm
  • Petersilie
Zubereitung:
  1. Zwiebel, Möhren und Kartoffeln schälen und mit dem Sellerie in feine Würfel schneiden. Chilischote fein hacken.
  2. Zwiebel in einem breiten Topf im Öl glasig dünsten, dann das restliche Gemüse und den Chili dazu geben. Currypulver und Tomatenmark unterrühren und kurz mit anschwitzen.
  3. Mit Gemüsebrühe ablöschen, das Lorbeerblatt beigeben und zum Kochen bringen. Nach 5 Minuten die Linsen dazu geben und weitere 10 Minuten kochen. Sollte der Eintopf zu fest werden, mit etwas Gemüsebrühe verdünnen.
  4. Danach die Würstchen in Scheiben schneiden und im Eintopf gar ziehen lassen.
  5. Zum Schluss Lorbeerblatt entfernen, Balsamico, Ketchup, die Hälfte der gehackten Petersilie und die eiskalte Butter unterrühren.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
  7. Pro Teller einen Klacks Sauerrahm hinein geben, mit Petersilie bestreuen und nach Wunsch mit Curry bestäuben.

Dazu gab es Baguette.

Bei mir waren die Linsen nach 10 Minuten noch recht „al dente“, ich musste sie ca. 5 Minuten länger kochen. Der Eintopf wurde auch ziemlich fest, ich habe noch ca. 200 ml Gemüsebrühe nachgegossen und deshalb je einen weiteren El Balsamico und Ketchup dazu gegeben. Der Ketchup machte mich erst stutzig und ich war versucht ihn wegzulassen, er fügte sich geschmacklich jedoch unaufdringlich und perfekt ein.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

1 Kommentar zu Linseneintopf mit roten Linsen

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*