Events

Maiseintopf


Bei diesem Schmuddelwetter tut ein Eintopf richtig gut, schön das mir dieses Rezept von essen & trinken in meine Mailbox flatterte. Das Rezept wurde in der Zeitschrift Für jeden Tag 11/2006 abgedruckt. Ich habe es nur wenig abgeändert und der Eintopf war schnell gekocht, lecker und wärmend.

Zutaten (für 4 Portionen):
  • 400 g Kalbsbrät (bei mir Hackfleisch halb/halb)
  • 4 El Schnittlauchröllchen
  • 2 Zwiebeln
  • 200 g Staudensellerie
  • 500 g Kartoffeln
  • 4 El Butterschmalz (bei mir 2 El Rapsöl)
  • 2 El Mehl
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Milch
  • 2 Maiskolben (Vakuumpack)
  • ½ Becher Crème fraîche (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:
  1. Das Hackfleisch mit den Schnittlauchröllchen mischen, salzen und pfeffern und kalt stellen. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, den Staudensellerie putzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.
  2. Das Öl in einem Topf erhitzen, Sellerie und Zwiebeln darin glasig werden lassen. Mit Mehl bestäuben und unterrühren. Die Brühe und die Milch unter ständigem Rühren langsam dazu geben und aufkochen. Dann die Kartoffelwürfel beigeben und den Eintopf bei milder Hitze 20 Minuten kochen lassen.
  3. Mit angefeuchteten Händen aus der Hackmasse walnussgroße Klöße formen. Von den Maiskolben mit einem Messer die Maiskörner runterschneiden, mit den Klößen zum Eintopf geben und aufkochen. Bei milder Hitze garziehen lassen.
  4. Wer mag kann zum Schluss die Crème fraîche unterrühren. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*