Events

Spaghetti mit Ofentomaten, Schinken und Knobi

spaghetti_mit_ofentomatenGestern war mal wieder Familien-Tag mit anschließendem, gemeinsamen Essen angesagt. Bei durchwachsenem Wetter wurde zuerst ein armer Golfball auf der Minigolfbahn verdroschen, ein Bierchen dabei vernichtet und dann ging es hungrig nach Hause. Ich hatte schon eine große Auflaufform für die Ofentomaten vorbereitet, den Rest übernahm der Backofen. Nur Spaghetti mussten noch gekocht werden, bevor dieses schmackhafte Pastagericht auf dem Tisch stand.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 500 g Spaghetti
  • 1 kg gemischte Tomaten (ich habe Ochsenherz- und gelbe Cherrytomaten verwendet)
  • 1 Knolle jungen, frischen Knoblauch
  • 2 rote Zwiebeln
  • 75 g Katenschinkenwürfel, extra mager
  • Olivenöl
  • eine Handvoll frische Basilikumblätter
  • 150 g Parmesan, frisch gerieben (ich habe Grana Padano von A**i benutzt)
  • Salz • Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung:
  1. Die Tomaten waschen, von den großen Tomaten die Strünke entfernen und in Stücke schneiden, die Cherrytomaten halbieren. Zwiebeln schälen und achteln. Knoblauchzehen aus der Knolle lösen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Das Gemüse in eine große Auflaufform geben, Schinkenwürfel hinzufügen, kräftig pfeffern und salzen, einen guten Schuss Olivenöl darüber geben und alles gut vermischen.
  3. Backofen auf 175° Umluft vorheizen und alles ca. 45 Minuten auf der zweiten Schiene von unten schmoren.
  4. Kurz vor Ende der Garzeit die Spaghetti nach Packungsangabe al dente kochen, abgießen und kurz abtropfen lassen. Auflaufform aus dem Ofen nehmen und das Gemüse mit einer Gabel zerdrücken. Die Spaghetti dazugeben und alles gut vermengen.
  5. Basilikumblätter darauf verteilen und den Käse darüber streuen. Auf Wunsch noch etwas pfeffern und noch etwas Olivenöl darüber geben und sofort heiß servieren.

Fazit: schnell gemacht, günstig, gesund, lecker. Wird es öfters geben, vielleicht auch mal mit Shrimps oder Pfifferlingen anstatt mit Schinken, man kann ja experimentieren …

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*