Gebackene Süßkartoffel mit Mozzarella

Foto 07.08.14 19 58 01Ein supereinfaches, vegetarisches Gericht für 2 von Jamie Oliver.

Zutaten für 2 Portionen:
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Büffelmozzarella
  • Zitronenabrieb einer halben Biozitrone
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 rote Chilischote
  • Olivenöl
  • Butter
  • Meersalz • Salz • Pfeffer
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 190° vorheizen. Die Kartoffeln waschen, abtrocknen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Dann mit Olivenöl und Meersalz rundum einreiben. Jede Kartoffel in Alufolie einwickeln und im Ofen ca. 60-80 Minuten (abhängig von der Dicke der Kartoffeln, zwischendurch mit einem Messer einstechen und schauen, ob sie schon gar sind) backen.
  2. Die Chilischote in feine Würfel und das Basilikum in Streifen schneiden. Den Mozzarella abtropfen lassen.
  3. Die fertigen Kartoffeln aus der Folie wickeln, oben einschneiden und durch seitlichen Druck oben aufplatzen lassen. Alternativ (wie bei mir) die Kartoffeln halbieren, ein bisschen vom Fruchtfleisch auslöffeln (naschen 🙂 nicht vergessen) und dann befüllen.
  4. Je eine Butterflocke auf die Kartoffelhälften geben und sie mit dem gezupften Mozzarella belegen. Basilikum, Zitronenabrieb und Chiliwürfel auf den Kartoffelhälften verteilen. Mit ein wenig Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu noch einen Salat und perfekt ist der leichte Feierabend-Snack.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

2 Kommentare zu Gebackene Süßkartoffel mit Mozzarella

  • Hi,
    ich habe gerade gestern mein erstes Rezept gebloggt. Und es war genau dieses. Ich finde es auch total lecker. Mein Tipp: Noch etwas mehr Basilikum und Zitronensaft. Damit sollte man nicht geizen. Ich hab bei meinem Rezept übrigens zu dir verlinkt. Ich hoffe, das war ok. Mir war als Neu-Blogger nicht bewusst, dass man eigentlich vorher fragt. Sorry.

    Lg Sabine

  • Uwe

    Hi Sabine,
    gerade das verlinken ist doch eine positive Sache. Man lernt dadurch viele neue Blogs und Gerichte kennen. Dein Blog gefällt mir sehr gut, freue mich auf viele weitere Gerichte.
    LG Uwe

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*