Spargelsalat mit Erbeeren und Lachs

spargel_erdbeer_lachsHuch! Schon bald ist die Spargelsaison wieder vorbei. Dieses Jahr habe ich viel zu wenig mit Spargel gekocht, aber mich oft bekochen lassen. Hier jetzt ein Gericht, an das ich mich lange zeit nicht herangetraut habe. Ich konnte mir einfach die Kombination von gebratenem Spargel und Erdbeeren vorstellen. Aber: Es hat toll geschmeckt, auch mit dem Lachs. Das Rezept habe ich auf dem Food-Blog von Mia, der „KÜCHENCHAOTIN“ gefunden, allerdings ohne Lachs (Mia ist Vegetarierin), den habe ich mir dazu einfallen lassen.

Zutaten für 2-3 Portionen:
  • 500 g grüner Mini-Spargel
  • Rapsöl
  • 400 g Erdbeeren
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 gute Handvoll Basilikumblätter
  • 4 El Balsamico
  • 4 El gutes Olivenöl
  • Salz • Pfeffer • Zucker
  • 2 oder 3 Lachsfilets
  • etwas Zitronensaft
Zubereitung:
  1. Den Spargel waschen, die Enden knapp abschneiden, Spargel trocken tupfen. In einer Grillpfanne mit etwas Rapsöl bei mittlerer Hitze anbraten, bis er eine schöne Farbe hat, jedoch noch etwas bissfest ist. Im Backofen bei 80° warmhalten.
  2. Die Erdbeeren waschen, den Strunk heraus schneiden, die Früchte vierteln und beiseitestellen.
  3. Das Grüne der Frühlingszwiebeln abschneiden, waschen und in Ringe schneiden.
  4. Aus Essig und Öl eine Vinaigrette herstellen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  5. Den Lachs mit etwas Zitronensaft beträufeln, pfeffern, salzen und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Rapsöl bei mittlerer Hitze 2 Minuten je Seite anbraten. Dann vom Herd nehmen und abgedeckt noch ca. 4 Minuten ziehen lassen.
  6. Den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und in einer großen Schüssel mit den Frühlingszwiebeln, dem Basilikum, den Erdbeeren und der Vinaigrette vorsichtig vermengen.
  7. Den lauwarmen Salat auf Teller verteilen und die Lachsfilets obenauf geben.

Tipp:

Wenn Kinder mitessen, die keinen Lachs mögen…

spargel_erdbeer_schnecke…es geht auch eine Bratwurstschnecke 🙂 .

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*