Zwiebelrostbraten

Dieser Zwiebelrostbraten ist aus dem Buch „Meine Bayerische Küche“ von Alfons Schubeck. Auch Kuechenfee von huettenhilfe hat ihn schon zubereitet. Ich habe zur original Rezeptur noch die Schinkenwürfel dazu getan und auf das plattieren des Fleisches verzichtet, möge Schubi mir verzeihen 😉

Zutaten (für 4 Portionen):
  • 8 Scheiben Rinderhüfte (dünn, je ca. 100 g)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 750 ml Geflügelbrühe
  • 3 Zwiebeln
  • 50 g Katenschinkenwürfel
  • 4 EL Butter
  • 1 TL Puderzucker
  • 2 TL Tomatenmark
  • 150 ml kräftigen Rotwein
  • getrockneten Majoran
  • 20 g Butter (kalt, in Stückchen)
Zubereitung:
  1. Die Fleischscheiben salzen und pfeffern und im heißen Öl von beiden Seiten anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  2. Das Öl ausschütten und den Bratensatz mit der Brühe loskochen.
  3. Die Zwiebeln schälen, halbieren, in dünne Halbringe schneiden und zusammen mit der Butter, dem Schinken und dem Puderzucker in einer Schmorpfanne Farbe nehmen lassen. Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten lassen, dann mit dem Rotwein ablöschen. Alles kurz einkochen lassen, die Brühe unterrühren und aufkochen lassen.
  4. Die Fleischscheiben in die Sauce legen und für eine Stunde knapp unter dem Siedepunkt garen, dabei immer wieder etwas von der Sauce über das Fleisch gießen.
  5. Kurz vor Ende der Kochzeit eine Prise Majoran zur Sauce geben.
  6. Vor dem Servieren die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der kalten Butter montieren.

Dazu habe ich Süßkartoffelporree gereicht. Es passen aber auch Knödel oder Salzkartoffeln.

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*