Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Tomatensalat als Grillbeilage

tomatensalatHeute wurde gegrillt und als Beilage zum Fleisch gab es diesen tollen Salat, den ich irgendwann mal im Internet entdeckt und mir notiert hatte.

Zutaten für 4-6 Portionen:
  • 800 g Flaschentomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Stiele Thymian
  • 13 El Olivenöl
  • Meersalz • Pfeffer
  • 40 g Pinienkerne
  • 6 Scheiben Baguette
  • 5 Stiele Basilikum
  • 40 g Grana Padano
  • 3 El schwarze Oliven mit Stein
  • 4 El Aceto balsamico
  • Salz • Zucker
Zubereitung:
  1. Die Tomaten waschen und waagerecht halbieren. Mit den Schnittseiten nach oben auf einem Backblech verteilen. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden, Thymian grob zerzupfen. Die Tomaten mit 4 El Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und Knoblauch und Thymian darauf verteilen. Im auf 80° vorgeheizten Backofen 1:30 Stunden auf der mittleren Schiene garen.
  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und beiseite stellen. Brotscheiben in 3 El Olivenöl von beiden Seiten goldbraun rösten, herausnehmen, etwas abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Basilikumblätter grob zerpflücken und den Grana Padano mit dem Sparschäler in Späne hobeln. Die Oliven entsteinen.
  3. Die Tomaten aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Tomaten, Brotstücke, Pinienkernen und Oliven in eine Servierschüssel geben. Den Sud vom Blech mit Balsamico, 6 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren. Das Dressing zum Tomatensalat geben, den Basilikum darüber streuen und alles sehr behutsam mischen, damit die Tomaten nicht zerquetscht werden. Mit den Käsespänen bestreuen und servieren.

Durch das lange Garen bei niedriger Temperatur bekommen die Tomaten einen sehr intensiven, aromatischen Geschmack. Passt wirklich sehr gut als Beilage zum Grillen, kann ich mir aber auch als „Solo-Salat“ als leichtes Sommer-Abendessen vorstellen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*