Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Versunkener Apfelkuchen à la Mama

apfelkuchen1In letzter Zeit backe ich gerne, das mag wohl auch mit der Jahreszeit zusammenhängen. Auch der herrliche Duft, der beim Backen durchs Haus zieht, tut seinen Teil dabei. Na ja, meine Familie und meine Kollegen freut’s. Heute gibt es ein original Mama Rezept, das sind eh die besten, ohne Schnickschnack und über viele Jahren erprobt. Meine Mutter backt normalerweise Pi mal Daumen, aber für mich hat sie sich die Mühe gemacht, mal alle Zutaten grob abzuwiegen, damit ich den Kuchen auch (fast) genauso gut hinbekomme wie sie. Es hat geklappt!

Zutaten für 18 Stücke:
  • 2 kg Äpfel

Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 6 Eier (Kl. M)
  • 1 Prise Salz

Für den Mandelguss:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mandelblättchen
Zubereitung:
  1. Die Äpfel schälen, halbieren und entkernen.
  2. Eier, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in einer Schüssel mit dem Mixer hellgelb und schaumig aufschlagen.
  3. Mehl und Backpulver sieben und mit den gemahlenen Mandeln zur Eiermischung geben. Alles mit dem Mixer zu einem Teig vermengen. Der Teig ist dickflüssig, etwa so wie Waffelteig.
  4. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Die Apfelhälften fächerförmig einschneiden und dicht an dicht in den Teig drücken.
    apfelkuchen2
  5. Für den Mandelguss die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Zucker und Mandelblättchen dazugeben und bei milder Hitze den Zucker auflösen lassen. Dabei häufig umrühren und darauf achten, dass die Mandelblättchen keine Farbe annehmen. Wenn der Zucker aufgelöst ist, die Masse auf dem Blech verteilen.
    apfelkuchen3
  6. Jetzt ab in den auf 175° vorgeheizten Ofen, zweite Schiene von unten. Den Kuchen 1 Stunde backen, nach 45 Minuten prüfen, ob die Mandeln schon braun sind. In diesem Fall das Blech mit Alufolie abdecken und zu Ende backen. Achtung, von „schön braun“ nach „schwarzbraun“ ist es nur ein Augenblick, also aufpassen ;-).
    apfelkuchen4

Nach dem Backen den Kuchen etwas abkühlen lassen, dann können die ersten Stücke schon lauwarm mit Vanillesahne verspeist werden. Eventuell anfallende Reste sollte man seinen Kollegen spendieren …

Da der Kuchen sehr saftig ist, ist es etwas schwierig, die Stücke mit dem Kuchenheber vom Backpapier zu trennen. Nächstes Mal werde ich wieder die alte „Blech einfetten Methode“ benutzen.

Von den 2 kg Äpfeln sind bei mir 2 Stück übrig geblieben, also erst mal nicht alle schälen.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

1 Kommentar zu Versunkener Apfelkuchen à la Mama

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*