Events

Bethmännchen


Nach einer ziemlichen Pleite mit einem „Dr. Oe….“ Rezept suchte und fand ich im Web dieses „Original Frankfurter Bethmännchen“ Rezept. Wie ihr seht, hat es diesmal hervorragend geklappt. Vielleicht habe ich die Männchen etwas zu groß gemacht, aus dem Teig bekam ich nur 17 Stück (Ein Männchen schaffte es nicht mit aufs Foto, sondern wanderte direkt in meinen Mund…). Nächstes Mal also etwas kleiner, 20 sollten es schon ergeben.

Zutaten für ca. 20 Stück:
  • 250 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Puderzucker
  • 30 g Mehl
  • 1 Eiweiß
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Rosenwasser
  • 100 g Mandelkerne
Zubereitung:
  1. Die Mandeln 5 Minuten in siedendem Wasser blanchieren, dann abschütten und abschrecken. Nun kann man sie ganz einfach aus der Schale drücken. Die geschälten Mandeln in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis sie leicht braun sind und schön duften. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen.
  2. Alle Zutaten, bis auf die Mandeln und das Eigelb, in einer Schüssel zu einem festen Teig verkneten. Bei Bedarf noch Mehl dazugeben, bis der Teig sich von der Schüssel löst und sich gut verarbeiten lässt.
  3. Vom Teig walnussgroße Stücke abnehmen und zu Kugeln formen.
  4. Je drei Mandelkerne so an die Seiten der Kugeln drücken, dass die typische „Bethmännchenform“ entsteht. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
  5. Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und die Männchen damit bestreichen.
  6. Im vorgeheizten Ofen bei 170° auf der zweiten Schiene von unten ca. 20 Minuten backen, bis die Bethmännchen goldbraun sind.

Eine superleckere Nascherei aus Frankfurt, welche nicht nur in der Advents- und Weihnachtszeit schmeckt.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*