Flammkuchen hessisch


Gestern wurde das Spiel Frankreich-Deutschland der Frauen-Fußball-WM gemeinsam in unserer Stammkneipe geschaut. Als Snack habe ich diesmal ein Gericht, welches ich im Internet gefunden habe, zubereitet. Ich habe das Originalrezept nach meinem Geschmack abgeändert und es von „Handkäs-Pizza“ nach „Flammkuchen hessisch“ umgetauft. Das Blech war ratzfatz aufgegessen, noch bevor unsere Damen ein Tor schiessen konnten….

Zutaten (für 1 Backblech, 16 kleine Stücke):
  • 2 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal (Rolle)
  • 1 Becher Schmand
  • 4 große Kartoffeln, fest kochende
  • 4 rote Zwiebeln
  • 300 g Käse (Harzer- bzw. Handkäse)
  • 150g Schinkenspeck, durchwachsen, gewürfelt
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, gemahlener Kümmel
Zubereitung:
  1. Den Blätterteig so auf einem Backblech ausrollen, dass das gesamte Blech ausgefüllt ist. Den Schmand darauf verteilen. Mit Pfeffer, Salz, Paprika und Kümmel würzen.
  2. Die Kartoffeln und Zwiebeln schälen und mit einem Küchenhobel in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben wie Fischschuppen auf dem Blätterteig auslegen. Darauf die Zwiebelringe verteilen.
  3. Den Handkäse zerkleinern und ebenfalls auf dem Backblech verteilen.
  4. Anschließend die Schinkenspeckwürfel verteilen, dann noch mal pfeffern und salzen. Vorsicht mit dem Salz, der Schinkenspeck ist schon sehr salzig.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C für 40 – 45 Minuten backen.

Der Handkäs war, nachdem er geschmolzen war, schön mild, also auch für nicht Hessen und für Leute die normalerweise die Nase bei diesem Käse rümpfen geeignet.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*