Spinattopf mit Chorizo

Im Vorratsschrank fand ich heute eine Chorizo, deren MHD fast erreicht war. Was lag näher als sie heute zu „verkochen“? Ich erinnerte mich an ein Rezept aus der essen & trinken und nach einiger Suche wurde ich im Heft 5/2011 fündig: Spinattopf mit Chorizo. Ich habe das Gericht mit kleinen Änderungen nachgekocht, es hat uns sehr gut geschmeckt. Dies ist mein Beitrag zum Blog-Event LXIX – Farbenfrohe Gerichte auf kochtopf.twoday.net.
Blog-Event LXIX - Farbenfrohe Gerichte (Einsendeschluss 15. Juli 2011)

Zutaten (für 4 Portionen):
  • 250 g Chorizo
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 frische, rote Chilischote
  • 1 El Olivenöl
  • 300 g junger Blattspinat
  • 2 kleine Dosen weiße Riesenbohnen
  • 1 kleine Dose Stückige Tomaten
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweig Thymian
Zubereitung:
  1. Chorizo in ½ cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden, geschälten Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Chili entkernen und sehr fein hacken.
  2. Öl in einem breiten Topf erhitzen, Chorizo mit Rosmarin und Thymian darin anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Chili hinzufügen und goldbraun braten, danach Thymian und Rosmarin entfernen.
  3. Spinat verlesen, waschen und trocken schütteln. Sofort in den Topf geben und zusammenfallen lassen.
  4. Bohnen in einem Sieb abspülen, mit den Tomaten in den Topf geben und 5 Minuten bei milder Hitze kochen lassen.
  5. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken, zum Spinat-Chorizo-Topf geben, unterheben und servieren.

Dazu passt Baguette und ein kräftiger, spanischer Rotwein.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

1 Kommentar zu Spinattopf mit Chorizo

  • Toll – Dein bunter Spinattopf klingt wirklich verlockend! Vielen Dank für den farbenfrohen Beitrag zum Blogevent. Liebe Grüße, Sylvia

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*