Spargel norddeutsch – mit Garnelen, Bacon, Schnittlauch und Ei

spargel_norddeutsch
Spargelzeit, Spargel als Thema in der essen & trinken 5/2014 und ein passendes Blog-Event zum 1. Bloggeburtstag von „Puhlskitchen„, was will man mehr. Mit diesem von der e&t inspiriertem Gericht und mit einer für mich spannenden Zutaten-Kombination möchte ich an Olgas Event teilnehmen.
1. Bloggeburtstag - Blogevent Spargel

Zutaten für 2 Portionen:
  • 500 g Bio-Drillinge
  • Salz
  • 800 g weißer Spargel
  • Zucker
  • 2 Eier (Klasse M)
  • 8 Schnittlauchstiele
  • 100 g Baconwürfel
  • 1 El Olivenöl
  • 12 Bio-TK Garnelen ohne Kopf und Schale
  • Pfeffer
  • 100 g Butter
  • 2 El Zitronensaft
  • 4 El Rapsöl
Zubereitung:
  1. Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten. In kochendem Salzwasser 20-25 Minuten gar kochen. Spargel schälen und die Enden abschneiden. In leicht gesalzenem, mit einer Prise Zucker gewürztem Wasser aufkochen. Vom Herd nehmen, 20 Minuten ziehen lassen, abtropfen lassen und warmhalten.
  2. Eier in kochendem Wasser 8-10 Minuten kochen, abschrecken und pellen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  3. Bacon in einer Pfanne in Olivenöl knusprig ausbraten und rausnehmen. Im gleichen Öl die aufgetauten Garnelen 2-3 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.
  4. Butter in der Pfanne zerlassen und die abgegossenen Drillinge mit der Gewürzmischung darin schwenken und leicht Farbe nehmen lassen. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten.
  5. Zitronensaft und Rapsöl in der Pfanne verrühren. Eier grob hacken und mit dem Speck, dem Schnittlauch und den Garnelen dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und noch mal leicht erwärmen.
  6. Spargel mit den Drillingen auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit der Speck-Garnelen-Ölmischung begießen und servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

2 Kommentare zu Spargel norddeutsch – mit Garnelen, Bacon, Schnittlauch und Ei

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*