Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Paprika-Brät-Gratin

paprika-brät-gratinIch liebe Aufläufe und Gratins, besonders wenn es draußen kalt und schmuddelig ist. Wenn dann die Form heiß aus dem Ofen auf den Tisch kommt und jeder sich bedienen kann … herrlich. Nur sind die Teller dann meistens nicht mehr so fotogen, deshalb hier der Anblick kurz vorm Servieren.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 400 g Farfalle
  • Salz
  • 4 grobe Bratwürste (ca . 500 g, oder Mett)
  • 1 El Öl
  • 2 Schalotten
  • 450 g gegrillte Paprika (abgetropft aus dem Glas, oder frisch und selber gegrillt und enthäutet)
  • 2 Tl geräuchertes Paprikapulver, edelsüß
  • 125 ml Sahne
  • Pfeffer • Zucker
  • Chilipulver (optional)
  • 125 g Büffelmozzarella
  • 4 Stiele Basilikum
Zubereitung:
  1. Die Farfalle in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  2. Das Brät aus den Würsten drücken und zu 2 cm großen Klößchen formen. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Brätklößchen darin bei mittlerer bis starker Hitze braun anbraten. Die Schalotten fein würfeln und kurz mitbraten.
  3. Paprikaschoten in einem Mixer fein pürieren. Paprikapulver zu den Klößchen geben und kurz mitbraten. Sahne und Paprikapüree zugeben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen (optional noch etwas mit Chili schärfen). Nudeln abgießen, abtropfen lassen und untermischen.
  4. Die Nudelmischung in eine Auflaufform geben. Mozzarella klein zupfen und darauf verteilen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill bei 250° auf dem Rost auf der 2. Schiene von oben 5 Minuten übergrillen. Vor dem Servieren die Basilikumblättchen auf das Gratin streuen.

Ich hatte noch frische, rote Paprikaschoten und habe mir die Mühe gemacht, sie selber zu grillen und zu häuten. Aber wenn es schnell gehen soll, sind Paprika aus dem Glas auch ok. Wer Mett nimmt, kann sich die Arbeit mit den Würsten sparen, aber ich finde die Würzung vom Bratwurstbrät viel besser als die vom Mett. Ist halt Geschmacksache.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

 

 

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*