Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Yufka-Törtchen mit Spinat und Ricotta

spinat_ricotta_yufkaHeute gab’s mal was Schnelles, Spontanes, Vegetarisches mit türkischem Touch…. Und außerdem das erste Rezept in der Kategorie „Y“ 🙂 .

Zutaten für 8 Törtchen:
  • 6 quadratische Yufka Teigblätter
  • 500 g frischer Blattspinat
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tütchen Pinienkerne
  • 250 g Ricotta
  • ca. 5 getrocknete Tomaten in Öl
  • Olivenöl
  • Salz • Pfeffer
  • getr. Minze (Nane Minze)
  • Pul Biber
Zubereitung:
  1. Die Yufka Teigblätter übereinanderlegen und vierteln, so dass 24 Teigquadrate entstehen. Ein Teigquadrat mit etwas Olivenöl einpinseln, ein zweites Teigquadrat etwas verdreht zum ersten darauflegen und ebenfalls einpinseln. Jetzt ein drittes Quadrat ebenfalls etwas verdreht zu den beiden anderen darauflegen. Es sollte jetzt ein Teigstern entstanden sein. Mit den restlichen Teigquadraten ebenso verfahren, so dass zum Schluss 8 „Yufka Sterne“ auf ihre Befüllung warten.
  2. 8 Mulden eines Muffinblechs leicht einölen, in jede Mulde einen „Stern“ geben und gut an die Form andrücken.
  3. In einer Pfanne ohne Öl die Pinienkerne anrösten, dann auf einen Teller geben und beiseitestellen.
  4. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und in feine Würfel schneiden. Die Tomaten abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Den Spinat waschen und abtropfen lassen.
  5. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne in Olivenöl glasig dünsten, die Tomatenstücke dazugeben und mit anschwitzen. Den tropfnassen Spinat in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Dabei öfters rühren.
  6. Den Ricotta in die Pfanne geben und unter Rühren schmelzen lassen. Die Pinienkerne dazugeben.
  7. Alles mit Salz, Pfeffer, Pul Biber und Minze abschmecken und abkühlen lassen.
  8. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Spinat-Ricottamasse auf die Yufka-Törtchen verteilen und auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Die Törtchen schmecken heiß, frisch aus dem Ofen, aber auch lauwarm und sogar kalt. Ich habe dazu einen Dipp aus türkischem Joghurt, Knobi und schwarzen Oliven gereicht.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*