Events

Mafaldine mit Pfifferlingen und Steak

Heute gibt es ein schnelles Gericht für 2, ohne ganz genaue Mengenangaben, da ich genommen habe, was da war. Quasi ein Luxus-Resteessen…..

Zutaten für 2 Portionen:
  • 250 g Mafaldine (oder andere Bandnudeln)
  • 1 Dose gelbe Tomaten
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • einige Pfifferlinge (bei mir TK)
  • einige Kalamata Oliven
  • einige Rohschinkenwürfel
  • 1 Rumpsteak ca. 300 g
  • einige kleine Rispentomaten
  • Pfeffer, Salz, Zucker
  • etwas Maldon geräucherte Meersalzflocken
  • Olivenöl
Zubereitung:
  1. Die Pfifferlinge in einer Pfanne in etwas Olivenöl anbraten, Schalotte und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden, dazugeben und glasig werden lassen. Die Schinkenwürfel und die Oliven zufügen, durchschwenken und einige Minuten mitgaren.
  2. Die Dosentomaten in die Pfanne geben, mit einer Gabel grob zerdrücken und zugedeckt bei mittlerer Hitze garen lassen, bis eine schöne Konsistenz erreicht ist. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.
  3. Währenddessen die Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen.
  4. Das Steak nach Geschmack in etwas Olivenöl braten, in Alufolie wickeln und warmhalten.
  5. In der Steakpfanne die Rispentomaten anbraten.
  6. Die Nudeln und den Fleischsaft vom Steak zur Soße geben und gut unterheben, auf zwei tiefe, vorgewärmte Teller verteilen.
  7. Das Steak in Tranchen schneiden und auf den Nudeln verteilen. Pfeffern und mit den geräucherten Salzflocken würzen.
  8. Zum Schluss die Tomaten obenauf geben und servieren.

Dazu passt ein trockener Rotwein.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Camembert-Schinken-Creme

Ein frohes neues Jahr wünsche ich allen Lesern.

Mein erster Beitrag in 2020 hat es auf das Silvesterbuffet 2019, Thema „Finger Food“, geschafft und ist so gut angekommen, dass ich euch diesen deftigen Aufstrich nicht vorenthalten kann.

Zutaten für eine kleine Schüssel:
  • 150 g reifer, kräftiger Camembert
  • 4 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 2 Tl eingelegter, grüner Pfeffer
  • 150 g Frischkäse
  • 1 Beet Kresse (z.B. Rote-Rettich-Kresse)
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer (optional)
Zubereitung:
  1. Käse grob würfeln und in einer Schüssel mit einer Gabel fein zerdrücken. Den Schinken zuerst in schmale Streifen und dann in feine Würfelchen schneiden. Den grünen Pfeffer in einem Sieb abtropfen lassen und grob hacken.
  2. Camembert, Schinken und grünen Pfeffer mit dem Frischkäse verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann mit Cayennepfeffer nachhelfen 😉.
  3. Die Kresse mit einer Schere vom Beet schneiden und unterrühren.

Einfach, schnell und lecker. Passt hervorragend auf Baguette- oder Ciabattascheiben, aber auch als Dipp für Gemüsesticks.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.