Events

Pasta mit Brokkoli und Pesto

pasta_brokkoli_pesto

Dieses Rezept stand schon seit letztem Jahr auf meiner Nachkochliste. Es stammt aus der essen & trinken 8/2012 und ist ein wunderbares „Sommer-Pasta“ Gericht. Es wurde von mir etwas modifiziert, um vorhandene Lebensmittel und eigene Kräuter aus dem Garten zu verwenden.

Zutaten für 4 Portionen:
  • 100 g frische Kräuter (bei mir: Rauke, Oregeno, Basilikum, Salbei, Thymian)
  • 30 g Grana Padano, frisch gerieben
  • 2-3 kleine, eingelegte, rote Chili-Schoten (bei mir: Piri Piri)
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 großzügige Prise grobes Meersalz
  • Olivenöl
  • 300 g Brokkoli
  • 2 kleine Zucchini
  • 250 g TK-Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Packung Bacon
  • 200 ml Schlagsahne
  • Pfeffer • Salz • Muskat
  • 400 g Tagliatelle oder Linguine
Zubereitung:
  1. Für das Pesto die gewaschenen und trockengeschüttelten Kräuter, geschälten Knoblauch, Chili-Schoten, den Käse, Zitronensaft und das Meersalz mit einem guten Schuss Olivenöl in einem Mixer fein pürrieren. So viel Öl hinzugeben, bis eine schöne Konsistenz erreicht ist. Pesto beiseite stellen.
  2. Den Brokkoli in Röschen teilen, waschen und gut abtropfen lassen. Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und die Kerne entfernen. Dann in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Den Brokkoli und die Erbsen in reichlich kochendem Salzwasser gemeinsam 2 Minuten blanchieren. Abgießen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
  4. Die Baconscheiben in einer Pfanne ohne Öl knusprig ausbraten und zum Entfetten auf Küchenpapier legen.
  5. Die Nudeln nach Packungsangabe in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen.
  6. Inzwischen die Zwiebeln und Zucchini in einer großen Pfanne in Ölivenöl glasig dünsten. Brokkoli und Erbsen zugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten.
  7. Nudeln abschütten, tropfnass mit in die Pfanne geben und unterheben. Die Sahne zufügen und einmal aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken. Pesto dazugeben und alles gut durchmischen. In eine vorgewärmte Schüssel geben und mit dem Bacon servieren.

Wow, was für eine Aromen-Vielfalt, echt der Hammer. Meine Familie war begeistert und forderte, dieses Gericht auf die „Familienlieblingsessensliste“ zu setzen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

 

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*