Events

Blog-Event CXXX - Genuss des Fruehlings (Einsendeschluss 15. Mai 2017)
Wir retten was zu retten ist.
Kuechenplausch
Rezeptebuch

Vichyssoise – Kalte Lauchsuppe

vichyssoiseBei diesen tropischen Temperaturen fällt es mir schwer etwas für das tägliche Abendessen zu kochen. Zu heiß, zu üppig, zu zeitintensiv….. Da kam mir die Idee: Heute bleibt die Küche kalt! Schnell ein wenig gegoogelt und voilà, Vichyssoise gefunden. Diesen Klassiker, den der französische Koch Louis Diat aus Vichy Anfang des 20. Jahrhunderts in New York erfunden haben will, habe ich noch nie selber zubereitet, aber der Aufwand hält sich in Grenzen und das Ergebnis ist schmackhaft und erfrischend, ideal für diese Außentemperaturen. Im – angeblichen – Originalrezept waren die Mengen in Cups angegeben, ich habe mich bei meiner Interpretation deshalb nur grob an die Vorgabe gehalten. Dies ist mein erster Beitrag zum Blog-Event „Wir kochen alle nur mit Wasser.“ von HIGHFOODALITY.
HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser

Zutaten für 4 Portionen:
  • 3 Lauchstangen
  • 1 Zwiebel
  • 1 El Butter
  • 5 mittelgroße Kartoffeln
  • 250 ml Sahne
  • Schnittlauch
  • Pfeffer • Salz
  • eventuell etwas heiße Milch
Zubereitung:
  1. Lauch waschen, putzen, längs vierteln und in feine Stücke schneiden. Nur das Weiße verwenden. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Beides bei mittlerer Hitze in einem Topf in Butter andünsten, bis das Gemüse glasig ist. Es soll nicht braun werden!
  2. Kartoffeln schälen, waschen und in mittlere Würfel schneiden. In den Topf geben und so viel Wasser dazugeben, das das Gemüse knapp bedeckt ist. 1 Tl Salz dazugeben und offen köcheln, bis die Kartoffeln gar sind.
  3. Die Suppe pürieren, Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und einmal kurz aufkochen. Eventuell heiße Milch dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Nochmals gut pürieren, erkalten lassen und im Kühlschrank gut runterkühlen.
  4. Die Suppe auf Teller verteilen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Wer mag, kann noch etwas Pfeffer darüber mahlen.

Ich habe zum Schluss noch etwas Olivenöl auf die Suppe gegeben, Herr Diat möge es mir verzeihen ;-).

Dazu gab es Crostini mit Erbsenpesto.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

2 Kommentare zu Vichyssoise – Kalte Lauchsuppe

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*