Rotbarschfilet mit Kartoffel-Rosenkohl-Stampf und Senf-Sektsauce

rotbarsch_mit_senfsauceHeute war der letzte Tag, an dem meine Schwiegermutter bei uns zu Besuch war. Als letzten Wunsch zum Abendessen wünschte sie sich „etwas mit Fisch“. Da meine Kinder, als bekennende nicht Fischesser, außer Haus waren, konnte ich diesen Wunsch ohne Mehrarbeit durch Zubereitung von Alternativen umsetzen.

Zutaten für 3 Portionen:
  • 3 Rotbarschfilets (à ca. 180 g)
  • ½ Zitrone
  • Mehl
  • Rapsöl
  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g Rosenkohl (TK)
  • 2 El Schmand
  • Milch
  • Muskatnuss
  • 1 El Nussbutter (oder Butterschmalz)
  • 1 Schalotte
  • 50 g Katenschinken (mager, in Würfeln)
  • 1 Sekt (Piccolo)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 2 Tl Senf, süß
  • 1-2 Tl Senf, scharf
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweig Estragon
  • Noilly Prat (Wermut)
  • Salz • Pfeffer
Zubereitung:
  1. Für die Senf-Sektsauce:
    Die Schalotte schälen und würfeln und zusammen mit den Schinkenwürfeln in der Nussbutter glasig werden lassen. Mit dem Sekt ablöschen, Lorbeerblatt und Estragon zugeben und die Flüssigkeit fast ganz einkochen lassen. Die Gemüsebrühe angießen und auf die Hälfte reduzieren lassen. Die Sahne und einen Schuss Noilly Prat dazugeben und den Senf unterrühren. Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Sauce eine schöne Konsistenz hat. Eventuell mit etwas in kaltem Wasser aufgelöster Stärke binden. Kräuter entfernen und die Sauce mit dem Pürierstab aufmixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warmhalten.
  2. Für den Kartoffel-Rosenkohl-Stampf:
    Kartoffeln schälen und in Salzwasser in ca. 18 Minuten garen. Ca. 8 Minuten vor Garende den Rosenkohl dazugeben und beides zu Ende garen. Abgießen und stampfen. Schmand unterrühren und so viel heiße Milch hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Stampf mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken und warmhalten.
  3. Für den Rotbarsch:
    Filets waschen, trocken tupfen und in 6 gleich große Stücke schneiden. Fischstücke beidseitig mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, den Fisch in Mehl wenden und bei mittlerer Hitze in der Pfanne, abhängig von der Dicke der Filetstücke, 2-3 Minuten je Seite garen.
  4. Fisch und Stampf auf vorgewärmten Tellern anrichten, etwas von der nochmals aufgemixten Sauce über den Fisch geben und servieren. Restlichen Stampf und Sauce dazu stellen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Antworten

Folgende HTML tags können benutzt werden.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

*