Events

Blog-Event CV - Typisch Österreich - Typisch Salzburg (Einsendeschluss 15. Februar 2015)
Bread Baking Day #71 - Laugengebäck-Varianten / pretzel-variations (last day of submission March 1, 2015)
Schatzsuche im Vorratsschrank – Dauerevent
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Coleslaw

Foto 20.12.14 13 58 53Zum letzten Wintergrillen brachte jeder Teilnehmer einen Salat mit. Da die üblichen “Verdächtigen” schon dabei waren – Kartoffel- und Nudelsalat – entschied ich mich für die amerikanische Variante des Weißkohlsalates, nahm jedoch einen Spitzkohl, weil der mir geschmacklich mehr zusagt. Der Salat passte hervorragend zu Spareribs, Steaks und Burgern.

Zutaten für 8 Portionen:
  • ½ Spitzkohl
  • 1 Tl brauner Rohrzucker
  • 1 Tl Salz
  • 150 ml Milch
  • 240 ml Rapsöl
  • 400 g Joghurt
  • 2 El Kräuteressig
  • 2 Karotten
  • 1-2 Zitronen (je nach Größe)
  • Pfeffer • Salz
Zubereitung:
  1. Den Kohl vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden oder hobeln.
  2. Die Kohlstreifen in eine große Schüssel geben und mit den Händen kurz durchkneten, damit sie sich voneinander lösen.
  3. Je einen Tl Salz und Rohrzucker dazugeben, noch mal gründlich durchkneten und 30 Minuten ziehen lassen.
  4. Die Milch mit einem Pürierstab in einem hohen Becher aufmixen. Das Öl erst tröpfchenweise, dann in einem dünnen Strahl bei laufendem Pürierstab dazugeben.
  5. Essig und Joghurt dazugeben und ebenfalls untermixen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Karotten schälen und raspeln, die Zitrone(n) auspressen und Karottenraspel und Zitronensaft unter den Kohl mischen.
  7. Das Dressing zum Salat geben und gründlich vermischen.
  8. Noch mal ca. 1 Stunde durchziehen lassen und – wenn nötig oder erwünscht – erneut mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Parmesan-Pasta

parmesanpastaEinfach, lecker, schnell: Parmesan-Pasta.

Zutaten für 2 Portionen:
  • 1 Schalotte
  • 2 Tl Butter
  • 100 ml Vermouth (z.B. Noilly Prat)
  • 50 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 100 g ital. Hartkäse (z.B. Parmigiano reggiano)
  • 250 g Linguine
  • 6 Cherry-Tomaten
  • Salz • Pfeffer
  • optional: einige Kapern
Zubereitung:
  1. Die Schalotte fein würfeln und in einem Topf in der zerlassenen Butter bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit dem Vermouth ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen. Milch und Sahne dazugießen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen. Den Käse fein reiben.
  2. Die Linguine in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. 2/3 des Käses in die Sauce rühren. Die Sauce mit dem Schneidstab pürieren. Mit Salz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Tomaten waschen und halbieren. Nudeln abgießen und mit der Sauce vermischen. Die Nudeln auf zwei Teller verteilen, mit dem restlichen Käse bestreuen und die Tomaten und optional die Kapern obenauf legen.

Wer die Tomaten und Kapern lieber warm haben möchte, der kann sie in etwas geschmolzener Butter schwenken und dann auf die Teller geben.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.