Events

Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)
Kuechenplausch
Köstlich & Konsorten
Huettenhilfe Forum - Banner 130x130
Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Rezeptebuch

Login

Login form protected by Login LockDown.


Lauchpuffer nach Ottolenghi

lauchpufferHeute gab es etwas von meiner Nachkochliste: Lauchpuffer mit Kräuterdipp von Yotam Ottolenghi, aus seinem Buch “Genussvoll vegetarisch“. Allerdings wurde das Gericht von mir “entvegetarisiert” indem ich magere Schinkenwürfel mit verwendet habe. Vegetarier lassen sie einfach weg. Möge Yotam mir verzeihen :-) .

Zutaten für 4 Portionen:
  • 3 Stangen Lauch (geputzt insgesamt ca. 500 g)
  • 5 Schalotten
  • 75 g magere Schinkenwürfel
  • Olivenöl
  • 1 rote Chilischote
  • 25 g glatte Petersilie
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Tl Zucker
  • ½ Tl Salz
  • 1 Eiweiß
  • 120 g Weizenmehl (405er)
  • 1 leicht gehäufter El Backpulver
  • 1 Ei
  • 150 ml Milch
  • 50 g Butter

Kräuterdip:

  • 100 g griechischer Naturjoghurt
  • 100 g Sauerrahm
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 El Olivenöl
  • 2 El Zitronensaft
  • ½ Tl Salz
  • 30 g glatte Petersilie
Zubereitung:
  1. Für den Dipp die Petersilie fein schneiden, den Knoblauch fein würfeln und alle Zutaten mit dem Stabmixer pürieren. Im Kühlschrank beiseitestellen.
  2. Das hellgrüne und weiße vom Lauch in feine Ringe schneiden, die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Chilischote entkernen und fein würfeln. Das Gemüse in Olivenöl bei mittlerer Hitze in ca. 15 Minuten glasig dünsten. Wer mag, kann hier die Schinkenwürfel dazugeben. Die Petersilie unterrühren und alles mit Salz, Zucker und Zimt abschmecken. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen.
  3. Das Eiweiß steif schlagen und unter das abgekühlte Gemüse heben. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, dem Ei, der Milch und der Butter zu einem Teig verrühren. Vorsichtig unter die Eiweiß-Gemüse-Masse ziehen.
  4. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und aus etwa der Hälfte des Teigs vier Puffer ausbacken, bis sie goldbraun und knusprig sind. Das dauert pro Seite ca. 3-5 Minuten. Zum Entfetten auf Küchenpapier legen und warmhalten. Die restlichen Puffer ausbacken und mit dem Dipp servieren.

Fazit: Ein schmackhaftes, leichtes Essen. Die Schinkenwürfel wären nicht wirklich notwendig gewesen, Lauch und Schalotten geben den Puffern einen tollen, pikanten Geschmack. Nächstes mal vegetarisch, versprochen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Pilz-Linsen-Pasta

Pilz-Linsen-Pasta“Nudeln mit Pilzen und Linsen? Schmeckt das denn?” Das wurde ich gefragt, als ich meiner Familie den Vorschlag fürs Abendessen machte. “Abwarten und ausprobieren.”, mehr konnte ich auch nicht entgegnen, denn diese Kombination war auch für mich neu. Nach dem Essen war aber eins sicher: Das gibt es bestimmt häufiger…

Zutaten für 4 Portionen:
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g Champignons
  • 75 g Schinkenwürfel (geräuchert)
  • Olivenöl
  • Salz • Pfeffer
  • Pimentón de la Vera
  • etwas Limettenabrieb
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Sahne
  • 400 g Nudeln (z.B. Linguine)
  • 2 Dosen Bio-Linsen (à 385 g)
  • 4 Tl Weißweinessig
  • Zucker
  • ½ Bund glatte Petersilie
Zubereitung:
  1. Die Zwiebeln fein würfeln, Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Zusammen mit den Schinkenwürfeln in Olivenöl anbraten, mit Salz, Pfeffer und etwas  Pimentón de la Vera würzen. Gemüsebrühe und Sahne zugeben und offen ca. 10-15 Minuten einkochen lassen.
  2. Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsangabe al dente kochen. Linsen abgießen, kalt abspülen, in einem Sieb abtropfen lassen, zu den Champignons geben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Limettenabrieb und Weißweinessig abschmecken. Nudeln abgießen, dabei 200 ml Nudelwasser auffangen, etwas Olivenöl untermischen und warm stellen. Die Sauce, falls nötig, mit Nudelwasser bis zur gewünschten Konsistenz bringen. Petersilienblättchen von den Stängeln zupfen, fein schneiden und unter die Sauce mischen. Nudeln in vorgewärmte Teller geben, mit der Sauce überziehen und sofort servieren. Restliche Sauce dazu stellen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.